Neues Projekt: Blacksudo UG

Nach wochenlanger Vorbereitung bin ich nun endlich stolz, euch allen ein Projekt vorzustellen, auf welches ich mit meinen Partnern und Freunden hingearbeitet habe.

Eine eigene Unternehmergesellschaft für unser größtes Hobby, die Entwicklung von Lösungen im Bereich CyberSecurity:

blacksudo.co

Nachdem wir seit gut 3 Jahren das Thema CyberSecurity nicht nur beruflich intensiv verfolgen, sondern auch Privat die ein oder andere Lösung für den Eigengebrauch entwickelt haben, war für mich und meine Freunde relativ schnell klar, dass wir eine Plattform benötigen, um diese Themen an den Mann zu bringen bzw. zu veröffentlichen. Die erste Idee, dies mittels eines haftungsbeschränkten Unternehmens zu tun, kam uns bereits im Jahre 2017 in dieser Konstellation. Wir haben dies jedoch immer länger „auf die Bank geschoben“ bis sich für uns die einmalige Möglichkeit ergab, mit einem der bekanntesten Profi-Hackern Deutschlands zusammenzuarbeiten. Er selbst ist aus zahlreichen TV-Beiträgen sowie Fachpublikationen bekannt und ist kein geringerer als Marco Di Filippo alias MadIFI.

Nachdem MadIFI uns angeboten hatte, nicht nur als Mentor und Berater, sondern auch als Teammitglied und Gesellschafter zur Verfügung zu stehen, fiehl uns die Entscheidung relativ leicht, unseren Traum zu verwirklichen und die Blacksudo UG (haftungsbeschränkt) zu gründen.

Das Team besteht momentan aus folgenden Personen:
Alex Vogel (Geschäftsführender Gesellschafter)
Fabian Becker (Geschäftsführender Gesellschafter)
Marco Witzgall (Geschäftsführender Gesellschafter)
Stefan Rosenhagen (Gesellschafter)
Marco Di Filippo (Gesellschafter)

Bevor wir das Unternehmen gegründet haben, wurde natürlich genau definiert, wie wir unsere Strategie und unser Portfolio gestalten. Somit wurde ebenfalls genau festgelegt, dass es zu keinerlei Portfolioüberschneidungen mit unseren jetzigen Arbeitgebern kommt. Dies würden wir selbst am wenigsten befürworten sowie anstreben. Ich bin sehr froh, dass wir alle die 100%ige Unterstützung und das Commitment unseres Hauptarbeitgebers haben, um gemeinschaftlich unseren Traum zu verwirklichen.